Bibliothek

Newsletter

PDF Abonieren

YouTube-Kanal

Buchpräsentationen

 

Das VWI versucht, Neuerscheinungen, von der einschlägigen Fachliteratur über populärwissenschaftliche Literatur bis hin zur Belletristik, die Möglichkeit zu bieten, in einem besonderen Rahmen präsentiert zu werden. Dazu wird in der Regel auf eine Kombination aus besonderem Veranstaltungsort, einer entsprechenden musikalischen Untermalung oder Lesung zurückgegriffen, welche je nach Neuerscheinung individuell zusammengestellt wird.

 

Ebenso präsentiert das VWI immer wieder wissenschaftliche Projekte, welche entweder direkt am Institut angesiedelt sind oder in Kooperationen mit anderen Institutionen abgewickelt werden. Aber auch externe Projekte, sofern sie in das Institutsprofil passen, werden hier einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert.

 

 

Buchpräsentation
Christian Heilbronn/Doron Rabinovici/Natan Sznaider (Hg.), Neuer Antisemitismus? Fortsetzung einer globalen Debatte, Berlin 2019 & Raul Cârstocea/Éva Kovács (ed.), Modern Antisemitisms in the Peripheries. Europe and its Colonies 1880–1945, Vienna 2018.
   

Donnerstag, 21. Februar 2019, 18:00 - 20:00

Singer am Rabensteig 3, 1010 Wien

 

Worauf lassen wir uns ein, wenn wir Antisemitismus begreifen wollen? Meinen wir ein Gefühl, ein Ressentiment, eine Haltung, ein Gerücht oder gar nur ein Vorurteil einer bestimmten sozialen und kulturellen Gruppe gegenüber, die Juden genannt wird? Zwei Neuerscheinungen diskutieren neue und alte Formen des Antisemitismus. In einer aktualisierten und erweiterten Fassung versammelt das Buch Neuer Antisemitismus? Beiträge zur aktuellen Situation in Großbritannien, Frankreich, Polen und im Netz. Der Konferenzband Modern Antisemitisms in the Peripheries nimmt den historischen Kontext in den Blick und konzentriert sich auf bis­her wenig beachtete Transfers zwischen den Zentren und Peri­pherien Europas. Gemeinsam ist den beiden Büchern, dass sie den dekontextualisierten und globalisierten Antisemitismusdiskurs zum Anlass nehmen, um die unterschiedlichen Ausformungen dieses Phänomens neu zu beleuchten.


Eine Veranstaltung des Wiener Wiesenthal Instituts für Holocaust-­Studien (VWI)
in Kooperation mit Singer am Rabensteig.


Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, 20. Februar 2019, 12.00 Uhr, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

190128 VWI Heilbronn

Programm

Begrüßung
Béla Rásky (Historiker, VWI)

Präsentation der Bücher

Podiumsgespräch
Raul Cârstocea (Historiker, Imre Kertész Kolleg Jena)
Éva Kovács (Soziologin, VWI)
Doron Rabinovici (Schriftsteller und Historiker)
Natan Sznaider (Soziologe, The Academic College of Tel Aviv-Yaffo)

Zurück

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4


Das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) wird gefördert von:

 

bmbwf 179

 

wienkultur 179

 

  BKA 179