Newsletter

PDF Subscribe

YouTube-Channel

Events

 

The Vienna Wiesenthal Institute for Holocaust Studies (VWI) organises academic events in order to provide the broader public as well as an expert audience with regular insights into the most recent research results in the fields of Holocaust, genocide, and racism research. These events, some of which extend beyond academia in the stricter sense, take on different formats ranging from small lectures to the larger Simon Wiesenthal Lectures and from workshops addressing an expert audience to larger international conferences and the Simon Wiesenthal Conferences. This reflects the institute’s wide range of activities.

 

The range of events further extends to the presentation of selected new publications on the institute’s topics of interest, interventions in the public space, the film series VWI Visuals, and the fellows’ expert colloquia.

 

 

By Year By Month By Week Today Search Jump to month
rÆson_anzen
Das Erinnerungsbuch Brest of my Memory. Generationen im Gespräch
   

Tuesday, 3. December 2019, 19:00 - 21:00

Bookshop Singer, Rabensteig 3, Erdgeschoß, 1010 Wien

 

brest book coverDas Buch Brest of my Memory versammelt die Zeichnungen Vladimir Gubenkos, die in den letzten Jahrzehnten als einzigartige Dokumente für Leben, Architektur und historische Ereignisse im jüdischen Brest in unzähligen Ausstellungen und Publikationen präsentiert wurden. Mithilfe seines unglaublichen fotografischen Gedächtnisses ermöglicht Vladimir Gubenko uns, den vielschichtigen Erinnerungsort Brest in kleinen Details, szenischen Darstellungen und Bildgeschichten zu entdecken.

Für mich persönlich sind diese Zeichnungen nicht nur auf Papier festgehaltene Erinnerungen meiner Freundinnen und Freunde, sondern die Fortführung eines Gesprächs mit ihnen selbst.
(Vladimir Gubenko)

Unsere Geschichte ist wie ein Buch mit zerrissenen Seiten. Mein Vater hat es auf sich genommen, diese verlorenen und oft vergessenen Seiten seines geliebten Brest wiederherzustellen.
(Natalia Levine)

So hinterlässt jede Generation ihre Spuren in unserer Geschichte. Oft gehen die Wege zwischen den Fußabdrücken verloren, werden zerstört oder vergessen, sodass die nächste Generation die Lücken mit Annahmen oder Fiktionen füllen kann. Wir hoffen, dass dieses Buch als Fenster in die Vergangenheit dient und es dem Leser ermöglicht, einen Blick auf das zu werfen, was einmal war, und an die Kraft der menschlichen Geschichte zu glauben, um zu ändern was noch kommen wird.
(Leo Levine)

Programm
Begrüßung Dorothy SINGER und Marianne WINDSPERGER (VWI)
Präsentation des Buches und der Zeichnungen Vladimir GUBENKOS durch seinen Enkel Leo LEVINE
Podiumsgespräch zu Erinnerungsarbeit mit Natalia LEVINE, Waltraud BARTON (Verein IM-MER Initiative Malvine – Maly Trostinec erinnern),
Moderation: Marianne WINDSPERGER
Kleine Ausstellung zur jüdischen Geschichte Brests
Musik von ViKeyProject Natalya RUCKAYA (Geige) und Roman MARCHUK (Klavier) 

Die Einladung als PDF zum herunterladen.

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen zu, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen.

Eine gemeinsame Veranstaltung des VWI mit dem

CafeBookshopSinger

July 2020
M T W T F S S
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2


The Vienna Wiesenthal Institute for Holocaust Studies (VWI) is funded by:

 

bmbwf en 179

 

wienkultur 179

 

 BKA Logo srgb