Newsletter

PDF Subscribe

YouTube-Channel

Latest Events and Calls

26. October 2020 08:00 - 27. January 2021 23:59
FellowshipsCall for Fellowships 2021/22
Fellowships 2021/2022 at the Vienna Wiesenthal Institute for Holocaust Studies (VWI) The Vienna Wiesenthal Institute for Holocaust Studies (VWI) invites applications for its fellowships for the academic year 2022/2022. The VWI is an academic institution dedicated to the research and...Weiterlesen...
26. October 2020 08:00 - 06. December 2020 23:59
CfP - WorkshopsÜberlebendenverbände: Erinnerungsgemeinschaften und politische Akteure im Kalten Krieg
„Nie wieder!“ – dieser Ruf, als Motto auf zahlreichen Veranstaltungen wie den Befreiungsfeiern in den Konzentrationslagern zu hören bzw. auf Transparenten und Plakaten seit 1945 zu lesen, war zentraler Ansporn und zentrales Motiv für vielfältige Aktivitäten von Überlebendenorganisatio...Weiterlesen...
04. November 2020 15:00
VWI invites/goes to...Julie Dawson: “As to my emotional anguish, there are days when I feel endlessly miserable...”: Hachsharot in Early Post-War Romania and the Limits of Belonging
https://us02web.zoom.us/j/86436833182?pwd=dkwvekozdDliZkFDYi9Cazli   VWI invites the Institut für jüdische Geschichte Österreichs This presentation examines the activities of Zionist youth organisations in Romania during the immediate post-war period using documents created by...Weiterlesen...
06. November 2020 16:30
TagungNach den Nazis. Film, Foto, Geschichtspolitik
„Seit dem Zweiten Weltkrieg“: Diese kleine Tagung war für den 7. Mai, aus Anlass 75 Jahre Befreiung vom Nationalsozialismus vom Ende der NS-Herrschaft in Österreich noch vor der Pandemie geplant. Einiges endete aber doch nicht mit 1945: Film kann „blitzartig veranschaulichen, daß das ...Weiterlesen...
19. November 2020 18:30
Simon Wiesenthal LectureDirk Rupnow: Zwischen Ignoranz und Missbrauch. Zum Stand von Geschichtspolitik, Erinnerungskultur und Holocaust-Gedenken
Fragen von Geschichtspolitik und Erinnerungskultur stehen wieder im Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Auch die Holocaust-Erinnerung scheint nach der Phase ihrer Globalisierung und Institutionalisierung erneut einem tiefgreifenden Wandlungsprozess unterworfen zu sein. Der Vo...Weiterlesen...

Rezensionen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

 

Mapping the ‚Forensic Turn’.

Engagements with Materialities of Mass Death in Holocaust Studies and Beyond (Beiträge zur Holocaustforschung des VWI, Bd. 5), Wien 2017

 

  • Rezension von Jean-Marc Dreyfus, in: Human Remains and Violence: An Interdisciplinary Journal 1 (2019), 90-91; (2. Juni 2020).
  • Rezensionen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

     

    Alma Mater Antisemitica.

    Akademisches Milieu, Juden und Antisemitismus an den Universitäten Europas zwischen 1918 und 1939 (Beiträge zur Holocaustforschung des VWI, Bd. 3), Wien 2016

     

  • Rezension von Aleksandra Pawliczek, in: H-Soz-Kult (2. Juni 2020).
  • Rezension von Johannes Koll, Wie Akademiker Juden verraten haben, in: Süddeutsche Zeitung, 24. Juli 2016 (2. Juni 2020)
  • Rezension von Felix Wiedemann, in: Medaon – Magazin für jüdisches Leben in Forschung und Bildung (Dresden), 12 (2018) 22, 1-4 (2. Juni 2020).
  • Rezension von Andreas Huber, in: Zeitschrift Gedenkdienst. Verein für historisch-politische Bildungsarbeit und internationalen Dialog, 80 (2017) 1, 7.
  • Rezension von Martin Göllnitz, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 65 (2017) 4, 385-387.
  • Rezension von Kristoff Kerl, in: Zeitschrift WerkstattGeschichte (Essen), 76 (2017) 2, 108-110.
  • Rezension von Manfred Komorowski, in: Informationsmittel (IFB). Digitales Rezensionsorgan für Bibliothek und Wissenschaft, April 2016
  • Rezension von Christina Wintersteiger, in: Medienimpulse - Beiträge zur Medienpädagogik, 54 (2016) 3, 1-5
  • Rezension von Stefan Breuer, in: Das Historisch-Politische Buch, 64 (2016) 5, 547-548.
  • Rezension von René Petráš, in: Právněhistorické studie [Rechtshistorische Studien] (Praha), 2 2018 (2), Supp. 48/2, 199-201.
  • Rezensionen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

     

    Als der Holocaust noch keinen Namen hatte.

    Zur frühen Aufarbeitung des NS-Massenmordes an Jüdinnen und Juden (Beiträge zur Holocaustforschung des VWI, Bd. 2), Wien 2016

     

  • Rezension von Martin Munke (Chemnitz), in: Portal für Politikwissenschaft, 14. Juli 2016. (19. Juni 2020)
  • Rezension von Katarzyna Person (Warszawa), in: Sehepunkte, Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaften 16 (2016) 9 (15. September 2016). (19. Juni 2020)
  • Rezension von Philipp Neumann-Thein (Weimar-Buchenwald), in H-Soz-Kult, 21.10.2016. (23. Juni 2020)
  • Rezension in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (Berlin), Heft 65 (2017) 11, 1001-1003.
  • Rezension von Sabine Kittel (Münster), Die Popularisierung des Holocaust und ihre Vorläufer, in: Neue politische Literatur. Berichte aus Geschichts- und Politikwissenschaft, 62 (2017) 3, 542-545 (2. Juni 2020).
  • Rezension von Zoé Grumberg, in: Vingtième Siècle. Revue d'histoire (Paris), 3 (2018) 139, 214-215.
  • Rezension von Beate Meyer (Hamburg), in: Klaus Latzel/Elissa Mailänder/Franka Maubach (Hg.) Geschlechterbeziehungen und „Volksgemeinschaft“, (= Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus; Bd. 34), Göttingen 2018, 269-271.
  • Rezension von Christoph Dieckmann, Anfänge der Forschungen zur Schoah, in: Einsicht 2018, Bulletin des Fritz Bauer Instituts, Oktober 2018, 100-101 (2. Juni 2020).
  • Rezensionen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

     

    Partituren der Erinnerung / Scores of Commemoration

    (Beiträge zur Holocaustforschung des VWI, Bd. 1), Wien 2015

     

  • Rezension von Regina Thumser-Wöhs (Linz) Der Holocaust in der Musik, in: Neue politische Literatur. Berichte aus Geschichts- und Politikwissenschaft, 61 (2016) 2, 322-323.
  • Rezension von Melanie Konrad und Julia Hofbauer, „Mir leben ejbig“ Musikalische Be- und Verarbeitung der Shoah, in: stimme – Zeitschrift der Initiative Minderheiten, Frühling 2018, 106, 28-29.
  • Rezensionen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

     

    Storylines and Blackboxes.

    Autobiografie und Zeugenschaft in der Nachgeschichte von Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg (Beiträge zur Holocaustforschung des VWI, Bd. 4), Wien 2017

     

  • Rezension von Verena Haug, Berlin, in: BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen 30 (2017) 1-2, 304-307 (2. Juni 2020).
  • Rezension von Anna Jank, Wien, in: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2018, 25. Juni 2018, 281-282, hrsg. vom Institut für Volkskunde der Kommission für Bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München (2. Juni 2020).
  • Rezension von Avgustin Malle, Ljubljana, in: Prispevki zanovejšo zgodovino [Beiträge zur Zeitgeschichte], 58(2018) 1, 226-230, hrsg. vom Inštitut za novejšo zgodovino [Institut für Zeitgeschichte], Ljubljana
  • Rezensionen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

     

    Georg Wieser [Otto Leichter]

    Ein Staat stirbt. Österreich 1934-38

     

  • Rezension von Britta McEwen, in: Journal of Austrian Studies 52 (2019) 3, 103-105.
  • Rezensionen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

     

    Wassili Grossman

    Die Hölle von Treblinka

     

  • Rezension von Wolfgang Benz, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 68 (2020) 6, 583-584.
  • October 2020
    M T W T F S S
    28 29 30 1 2 3 4
    5 6 7 8 9 10 11
    12 13 14 15 16 17 18
    19 20 21 22 23 24 25
    26 27 28 29 30 31 1

     

    Current Publications

     

    Voelkermord zur Prime Time

     

    Hartheim

     

    Grossmann

     

    Further Publications...

     


    The Vienna Wiesenthal Institute for Holocaust Studies (VWI) is funded by:

     

    bmbwf en 179

     

    wienkultur 179

     

     BKA Logo srgb