Bibliothek

Newsletter

PDF

YouTube-Kanal

Aktuelle Veranstaltungen und Calls

20. Februar 2019 15:00
VWI invites/goes to...Jonathan Kaplan: Ambassadors of Memory. The Struggle of Guilt and Responsibility in the GDR
VWI invites VWI-alumna Edith Raim The founding of the German Democratic Republic marked a new chapter in German history and an opportunity for German communists to construct the “first state of workers and farmers on German soil”. One of the main self-defining characteristics of the ...Weiterlesen...
21. Februar 2019 18:00
BuchpräsentationChristian Heilbronn/Doron Rabinovici/Natan Sznaider (Hg.)
 Neuer Antisemitismus? Fortsetzung einer globalen Debatte. Berlin 2019 & Raul Cârstocea/Éva Kovács (ed.) Modern Antisemitisms in the Peripheries - Europe and its Colonies 1880–1945. Wien 2018
Worauf lassen wir uns ein, wenn wir Antisemitismus begreifen wollen? Meinen wir ein Gefühl, ein Ressentiment, eine Haltung, ein Gerücht oder gar nur ein Vorurteil einer bestimmten sozialen und kulturellen Gruppe gegenüber, die Juden genannt wird? Zwei Neuerscheinungen diskutieren neue...Weiterlesen...
13. März 2019 17:00
VWI invites/goes to...Michal Frankl: What is in a No Man's Land? Refugees in East-Central Europe in 1938
VWI goes to the Center for Jewish Cultural History at the University of Salzburg Throughout 1938, a new type of territory rapidly formed along the borders of East-Central European states: a no man’s land. Smaller or larger groups of people were forced to camp alongside roads, on fi...Weiterlesen...

Fünf neue Fellows am VWI angekommen

 

Mit Anfang Februar beginnen fünf weitere Fellows ihre Forschungsaufenthalte am VWI. Die Research Fellows Thomas Chopard, Diana Dumitru und Devrim Sezer werden an ihren Forschungsvorhaben zu Migrationen von Jüdinnen und Juden nach dem Holocaust in transnationaler Perspektive, zum Verhältnis des Sowjetstaates zu seinen jüdischen BürgerInnen nach dem Holocaust bzw. wie Völkermord und kollektive Verantwortung in den Werken von Karl Jaspers, Hannah Arendt und Raphael Lemkin aus türkischer Sicht be- und verhandelt wurden, ein halbes Jahr lang am VWI arbeiten.

 

Fortunoff Research Fellow Ion Popa wird zum Thema der Erfahrungen von zum Christentum konvertierten Juden vor und während des Holocausts die ZeitzeugInneninterviews des Fortunoff-Archivs der Yale University bearbeiten, die Ernst Mach-Stipendiatin der Aktion Österreich-Slowakei Michala Lônčiková antisemitische Propagandastrategien des Slowakischen Staates bzw. des Unabhängigen Staates Kroatien (NDH) im Zweiten Weltkrieg untersuchen.

Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

 

Aktuelle Publikationen

 

Band 4

 

Band 3

 

SWC2015

 

 

Weitere Publikationen


Das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) wird gefördert von:

 

bmbwf 179

 

wienkultur 179

 

  BKA 179