Bibliothek

Newsletter

PDF Abonieren

YouTube-Kanal


Das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien wird auf Grund der neuen Maßnahmen im Zeitraum vom 1.-18. April 2021 geschlossen halten.

 

Das betrifft auch Archiv, Bibliothek und Museum.

Aktuelle Veranstaltungen und Calls

13. April 2021 08:00 - 30. April 2021 23:59
CfP - WorkshopsPrecarious Archives, Precarious Voices: Expanding Jewish Narratives from the Margins
“Like belongings washed upon the seashore, testimonial objects of survivors – albums, collages, sketches, difficult to decipher manuscripts – are being collected and, because of the precariousness inherent in their message and authenticity, they are passed from one to another.”Mona Kö...Weiterlesen...
13. April 2021 08:00 - 30. Juni 2021 23:59
CfP - WorkshopsNazis and Nazi Sympathisers in South America after 1945. Careers and Networks in their Destination Countries
Adolf Eichmann, Josef Mengele, Klaus Barbie, and Erich Priebke: These names are exemplary of the Nazi criminals who found refuge in South America after 1945. There, they either remained untroubled or were only made accountable for their crimes many years later. Investigations into th...Weiterlesen...
19. April 2021 14:00 - 21. April 2021 18:00
WorkshopÜberlebendenverbände. Erinnerungsgemeinschaften und politische Akteure im Kalten Krieg
„Nie wieder!“ – dieser Ruf, als Motto auf zahlreichen Veranstaltungen wie den Befreiungsfeiern in den Konzentrationslagern zu hören bzw. auf Transparenten und Plakaten seit 1945 zu lesen, war zentraler Ansporn und zentrales Motiv für vielfältige Aktivitäten von Überlebendenorganisatio...Weiterlesen...
22. April 2021 18:30
Simon Wiesenthal LectureLarry Wolff: Woodrow Wilson and the Remapping of Eastern Europe. Majorities, Minorities, and Plebiscites
https://us02web.zoom.us/j/88181467506 This lecture will address some of the complications that followed from Wilson’s articulation of the principle of national self-determination for the remapping of Eastern Europe. Wilson, who never visited Eastern Europe and barely thought about th...Weiterlesen...

VWI-Alumnae / VWI-Alumni: Die früheren Fellows des Instituts

 

Mit dem Abschluss jedes akademischen Jahres wird die Zahl der VWI-Alumni und VWI-Alumnae, der früheren Fellows des Instituts größer: Das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) beabsichtigt, im Laufe der Jahre ein Netzwerk seiner Fellows zu etablieren, mit ihnen durch Einladungen zu Vorträgen und Konferenzen, eventuell sogar auch zu kleineren Forschungsaufenthalten, durch die Publikation ihrer Arbeiten auch in den weiteren Jahren in Verbindung zu bleiben, ihre akademischen Karrieren auf diese Weise weiter zu verfolgen und zu fördern.

 

Seit dem akademischen Jahr 2012/2013 verbringen mehrere Fellows ein Semester oder ein akademisches Jahr am VWI um ein Forschungsthema hier auszuarbeiten. Nach Abschluss ihres Forschungsaufenthaltes baten und bitten wir sie, sich mit einem kleinen Essay, einem Klappentext oder einem Video an das inspirierendste Buch zu erinnern, das sie während ihres Aufenthalts in der VWI-Bibliothek gelesen oder studiert hatten, die wir dann unter #InspiringBooksVWI auf Facebook veröffentlichen. 

 

Der akademische Werdegang, die wissenschaftliche Biographie der ehemaligen Fellows ist hier nur bis zum Zeitpunkt ihres Forschungsaufenthaltes am VWI wiedergegeben und wird nicht aktualisiert. 

April 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

 

Aktuelle Publikationen

 

Voelkermord zur Prime Time

 

Hartheim

 

Grossmann

 

 

Weitere Publikationen


Das Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) wird gefördert von:

 

bmbwf 179

 

wienkultur 179

 

  BKA 179